Bildung im Kontext Degrowth – Transformative Lernprozesse kritisch-reflexivim Sinne einer Bildung als nachhaltige Entwicklung gestalten und digital ermöglichen

Masterthesis von Franziska Ewers

Ist das Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) radikal genug? Fehlt es an kritischem Blick auf nicht-nachhaltige Strukturen und Machtverhältnisse? Diese Diskussion öffnet Raum für die kritisch-emanzipatorische BNE. In dieser Perspektive bietet eine Bildung im Kontext Degrowth die Chance, bisher übersehene Wertekonflikte anzusprechen. Die Herausforderung liegt darin, transformative Lernprozesse zu ermöglichen, besonders in außerschulischen Bildungsangeboten. Diese Arbeit zielt darauf ab, durch didaktische Ansätze aus der kritischen Pädagogik Lerneinheiten im Sinne einer kritisch-emanzipatorischen BNE digital am Beispiel einer Lern-App zu entwickeln. Die Fragen, die sich dabei stellen: Welche Didaktiken fördern kritisches Denken und unterstützen transformative Lernprozesse für eine nachhaltige Entwicklung? In welchem Rahmen kann eine Lernförderungs-App solche Prozesse in einem kritisch-reflexiven Verständnis von Bildung ermöglichen?

Bildung im Kontext Degrowth – Transformative Lernprozesse kritisch-reflexivim Sinne einer Bildung als nachhaltige Entwicklung gestalten und digital ermöglichen. © 2022 von Franziska Ewers ist lizensiert unter der Creative Commons Attribution Namensnennung – 4.0 International (CC BY 4.0 DEED). Diese Lizenz erlaubt das vervielfältigen und weiterverbreiten des Materials in jedwedem Format oder Medium.

Masterthesis von Franziska Ewers sissiewers@gmail.com
Betreut wurde die Arbeit von Dr. Anderea Vetter und Dr. Paul Feigelfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

14 − eins =