Brigitte Hartwig: Möglichkeitsraum VorOrt-Haus – auf dem Weg zu einer lebendigen Stadtgesellschaft

UN/MAKING HEIMAT TALKS

Das VorOrt-Haus ist ein ehemaliges leerstehendes Gebäude, dessen Räume von Studierenden seit 2012 genutzt werden. Ursprünglich aus einem Semesterprojekt entstanden, hat sich 2014 ein zivilgesellschaftlicher Verein gegründet, der das Gebäude langfristig vor dem Verfall schützen will. Im VorOrt-Haus gibt es Arbeitsräume und einen Gemeinschaftsgarten, es finden Lesungen und Workshops statt. Es ist ein Ort des Austauschs zwischen Studierenden, Gästen und Anwohnern und ein Ort, an dem Ideen und Formate praktisch ausprobiert werden können. VorOrt steht für die Engagierten, die statt zu pendeln sich vor Ort verankern und die Stadtgesellschaft mitgestalten.
Prof. Brigitte Hartwig unterrichtet seit 2004 Kommunikationsdesign in Dessau.

Di 18.06.19 von 19:00 bis 20:30 Uhr
Aula, HBK Braunschweig

Comments (2)

  1. Hallo Frau Prof. Hartwig, ich finde es bemerkenswert, wie Sie sich für die Entwicklung der Stadtgesellschaft und für VorOrt einsetzen. Und jetzt auch noch das Großprojekt SCHILLIG. Hut ab. Ich würde Sie gern unterstützen und Mitglied des Vereins VorOrt werden. Beste Grüße. Andreas Müller

    • green_zine

      Guten Tag, da dieser Beitrag auf einem Studiengangsblog veröffentlicht wurde, wird diese Nachricht Brigitte Hartwig wahrscheinlich nicht erreichen. Sie kann aber unter brigitte.hartwig@hs-anhalt.de kontaktiert werden.
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

14 − 4 =