Symposium un/certain futures – Programm

uncertain-futures_symposium_deutsch-web

Das Symposium thematisiert die Rolle des Designs in gesellschaftlichen Transformationsprozessen. Können Zukünfte überhaupt nachhaltig zum Besseren gestaltet werden? Oder handelt es sich bei den Wirkungen der gestalterischen Eingriffe um mehr oder weniger zufällige Reaktionen der immer schon eigensinnig evolvierenden sozialen Systeme auf gut gemeinte Interventionen? Was ist überhaupt das »Bessere«, das wir anstreben? Muss der Begriff der Gestaltung ganz neu gedacht werden? 

Nach einem Jahr Erfahrung im neuen Masterstudiengang Transformation Design an der HBK Braunschweig möchten wir diese und andere Fragen mit Expertinnen und Experten sowie mit Studierenden und anderen interessierten Menschen aus den verschiedensten Bereichen kritisch und offen und fröhlich und möglichst undogmatisch reflektieren. 


The symposium focuses on the role of design in social transformation processes. Can futures be designed for the better in a sustainable manner at all? Or will the effects of design interventions always be more or less random reactions to well-intentioned creative acts into otherwise independently evolving autopoietic systems? What is actually »the better«, which we aspire? Should the concept of design be completely rethought?

After one year of experience in the new Master’s program Transformation Design at Braunschweig University of Art we want to reflect on these and other issues with experts and students and other interested people from different sectors in a critical, open, and friendly and possibly non-dogmatic mood.

Donnerstag, 01. Dezember 2016

Ort: Aula der HBK


12:30 Uhr – Registrierung & Welcome Coffee


13:30 Uhr – Begrüssung & Einführung


14:15 Uhr – SECTION 1: certain uncertainties


Bernd Sommer (Europa Universität Flensburg):

Die Zukunft beginnt jetzt?! Klima- und Gesellschaftswandel im Spannungsverhältnis von Kontingenz und Pfadabhängigkeit

Fatma Korkut (METU Ankara)

People, Flags, Bridges: Transformation through Resistance

Michael Erlhoff (HBK BS)

Some Annotations between File and Life

+++

Irina Kaldrack (HBK BS)

Digitale Kulturen zwischen ewigem Update und sta(tis)tischer Zukunft

Stephan Wolf (VW AG)

The New C.A.S.E. – Mobilität neu denken

Dana Giesecke (FUTURZWEI)

Moderne Konvertiten. Transformationen von Sinn- und Identitätskonstruktionen

+++

Klara Stumpf (Europa Universität Flensburg)

Wirtschaftliche Transformationen und die Gemeinwohl-Ökonomie

Christoph Hermann (TU BS)

The Positive Impact Factory – Transition from Eco-Efficiency to Eco-Effectiveness Strategies in Manufacturing

Thomas Malorny (HBK BS)

Wirklichkeitsperforation


16:30 Uhr – Kaffeepause


17:00 Uhr – Keynotes


Niko Paech (Universität Siegen)

Transformation aus Sicht der Postwachstumsökonomik

Julia von Mende (Berlin)

„Kitchen Stories“ – Beobachtungen zu Transformationen von Alltagsräumen am Beispiel der Ernährung


19:00 Uhr – Gemeinsames Abendessen mit Marcel Lange / Kochmal BS, anschließend Soundperformance von Dennis Graef (Braunschweig)

 

Freitag, 02. Dezember 2016

Ort: Aula der HBK


08:30 Uhr – Einlass


09:00 Uhr     SECTION 2: reflection & meta reflection


David Oswald (HfG Schwäbisch Gmünd)

Evolution, Revolution, or Disaster: Political Implications of Design as Problem Solving

Ulrike Bergermann (HBK BS)

Von morgen her gedacht – Crusing / Queer / Afrofuturism

Alain Findeli (Universität Nîmes)

The Metamorphosis of the Designer – A Prerequisite to Social Transformation by Design

Rolf Nohr (HBK BS)

Ungewissheit wegspielen. Unternehmensplanspiele


11:00 Uhr – Zwischenspiel: Workshop session (Instant Future production)


LaLoma (Berlin)

Datenmaske

von A und Z (Braunschweig)

How to become a Transformation Design Entrepreneur in one hour

co.city lab (Mainz)

Co.Learning for Tomorrow


13:00 Uhr – Mittagessen


14:00 Uhr – SECTION 3: uncertain certainties


Jesko Fezer (HfBK Hamburg)

Parteiisches Design und die Probleme anderer

Anke Strauß (Europa Universität Viadrina FFO)

Politics of Affect: Die Rolle der Kunst in der Utopieproduktion

Franziska Holzner (Kassel)

Heimatdesign: Über ungewisse Gewissheiten bei der Gestaltung von Heimat

Sajith Gopinath (NID Ahmedabad)

Designing in the Interface

Markus Bader (raumlabor berlin/UdK)

Polylemma

Isabel Finkenberger (schauspiel Köln)

Stadt sehen als städtisch-theatrale Versuchsanordnung: Wie wollen wir in Zukunft leben und welche Stadt brauchen wir dafür?

Maria Schnurr (Z_Punkt)

Illuminating Pathways to Low-resource Living with Foresight


16:15 Uhr – Kaffeepause


16:30 Uhr – Panel-Diskussion: So what?

Moderation: Rosan Chow (OTH Regensburg)


18:00 Uhr – Ende


 

Eintritt frei, Anmeldung ab sofort unter
symposium(at)transformazine.de

 

Das Symposium findet größtenteils auf deutsch und zuweilen in englischer Sprache statt.

 

Kommentare (5)

  1. Pinkback: un/certain futures / PAGE online

  2. Pinkback: un/certain futures | waidhas

  3. Pinkback: subsolar* » UN/CERTAIN FUTURES in Braunschweig

  4. Pinkback: raumlabor » Lectures, Workshops

  5. Pinkback: Un/Certain Futures, Symposium at HBK Braunschweig - Susanne Stauch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.