Crackup – ein kooperatives Kartenspiel

Digitale Medien sind Zeitfresser. Unbestritten: Es gibt nützliche Apps. Doch digitale Endgeräte haben auch unerwünschte Nebeneffekte: Ständige Verfügbarkeit, eitle Selbstinszenierung, Digitalstress…
Als vierköpfiges Team haben wir das kooperative Kartenspiel CRACKUP entwickelt. Die Spielerinnen bewältigen Aufgaben aus der digitalen Welt und spielen dabei um Zeit. Karten wie „Refuse“, Reduce“ und „Reuse“ inspirieren zu mehr Mäßigung. Die Wild Card „Digital Detox“ befreit vollständig von digitalen Pflichten und schafft somit Erleichterung. Die Spielerinnen können mit viel Freude ihren eigenen Umgang mit Smartphone und Co reflektieren.

crackup-spiel.de

Ein Projekt von:

Jana Schneider, Xueer Li, Felix Jacobs und Astrid Rieger

Betreut durch:

Saskia Hebert und Andreas Unteidig im Projekt „DIGITOPIA“, Wintersemester 18/19:

Die Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) berührt immer mehr Aspekte unserer Lebenswelten. Durch Technologie nehmen wir wahr, kommunizieren und bilden unsere Gedanken und Positionen aus. Das Digitale wird zu einem privilegierten Zugang zur Welt – für die Informationsbeschaffung etwa oder dafür, wie wir unsere Meinungen bilden, Öffentlichkeiten sich formen und schlussendlich politische Realitäten konstruiert werden.
Wer entscheidet über Zugänge? Welche Machtansprüche werden digital unterstützt, welche subversiv konterkariert? Müssen Teilhabe und Mitsprache neu verhandelt werden? Was ist nachhaltige Digitalisierung? Was digitale Nachhaltigkeit? Diese und auch ganz andere Fragen wurden im Wintersemester 2018/19 im Projekt DIGITOPA verhandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − 7 =