Wer hat den Fisch getötet?

Uns hat interessiert, wie Bildung zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen kann. So entwickelten wir das Lernspiel “Wer hat den Fisch getötet?” für Kinder ab 8 Jahren. Hier geht es darum, auf interessante und spielerische Weise über ernste Themen wie die Wasserverschmutzung – z.B. durch Mikroplastik – aufzuklären.
Spielend lösen die Kinder in Gruppenarbeit verschiedene Rätsel und versuchen gemeinsam den mysteriösen Fall des getöteten Fisches aufzudecken. Gefördert werden hier vor allem Teamgeist und eigenständiges Denken. Rätsel für Rätsel entlarvt man neue Verdächtige und merkt: Es sind mehrere Personen, die auf unterschiedliche Weise dazu beitragen, den Lebensraum der Fische zu beeinträchtigen. Die Erkenntnis ist also: Wir alle tragen die Verantwortung. Das Ziel ist der Austausch untereinander und die Reflexion der eigenen Lebensweise.

Das Spiel wird kostenlos unter einer Creative Commons Lizenz auf www.spielerisch-nachhaltig.de bereitgestellt und kann mit einem herkömmlichen DIN A4 Drucker ausgedruckt werden.

Ein Projekt von:

Natalie Gerlach, Kyra Börnemeier und Ying Ying Wang

Betreut durch:

Prof. Dr. Wolfgang Jonas im Projekt „(Anti)-Konsumismus“, WS 2017/18

MA Transformation Design
HBK Braunschweig
Wintersemester 2017/18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.