Isabel Finkenberger: Stadt sehen als städtisch-theatrale Versuchsanordnung – Wie wollen wir in Zukunft leben und welche Stadt brauchen wir dafür?

Theater- und Stadtentwicklung zusammen denken – ist das möglich? Wie sieht ein offener Prozess aus, der den Experimentierraum Köln-Mülheim, wo sich aktuelle Herausforderungen bündeln und Wandel in Echtzeit passiert, mit Fragen nach neuen Ideen und Vorstellungen für eine zukünftige Stadtgesellschaft verknüpft? Bei „Die Stadt von der anderen Seite sehen“ treffen Theatermacher, Künstlerinnen und Bürger auf Stiftung und Stadtverwaltung, um Methoden des Stadtmachens miteinander zu verhandeln.

Isabel Finkenberger hat Architektur mit dem Schwerpunkt Städtebau und Stadtplanung in Berlin, London und Stuttgart studiert und bearbeitet als Freie Stadtplanerin mit ihrem Kölner Büro Studio if+ Projekte an der Schnittstelle zwischen Planung und Forschung. Nach fünf Jahren am Lehrstuhl Landschaftsarchitektur der Bergischen Universität Wuppertal leitet sie seit 2015 gemeinsam mit der Regisseurin Eva-Maria Baumeister das zweijährige Projekt „Die Stadt von der anderen Seite sehen“ am Schauspiel Köln.