Agnes Meyer-Brandis: Have a Tea with a Tree

DIGITOPIA TALKS

„Die Künstlerin Agnes Meyer-Brandis widmet sich in ‚Have a Tea with a Tree“ der künstlerischen Wirklichkeitsforschung, die sie in den letzten Jahren auf Wald- und Klimaforschungsstationen in Europa durchführte. Die Ergebnisse sind Teil ihres 2003 gegründeten „FORSCHUNGSFLOSS“, einer sich ständig transformierenden Meta-Installation, in Form des „Institutes für Kunst und subjektive Wissenschaft“ und der beständig entwickelten Werkreihe „Tools To Search“. Die Spekulationen der Künstlerin über eine Tasse Tee und deren konkrete ortsspezifische Erzeugung aus „Daten und allem, was vom Himmel fällt“, nehmen das Publikum in den Wald, in die Wolken oder die schwebende Materie dazwischen, um künstlerische und wissenschaftliche Methoden der Vermessung des Unsichtbaren zu betrachten.

Agnes Meyer-Brandis studierte Bildhauerei an der Maastricht Academy of Fine Arts in den Niederlanden. Ihren Master absolvierte sie in audiovisuellen Medien an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Ihre Installationen wurden international ausgestellt und mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet.

Di 15.01.19 von 18:30 bis 20:30 Uhr
Gebäude 18, Raum 021, HBK Braunschweig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × fünf =