Mathias Jud – Tools for the Next Revolution

DIGITOPIA TALKS

Mathias Jud und Christoph Wachter nutzen Digitale Werkzeuge, um in künstlerischen Ausstellungs- und Workshopformaten die Grenzen unserer heutigen Kommunikationsgesellschaft aufzuzeigen, und laden ein, über diesbezügliche Handlungsmöglichkeiten nachzudenken.
In ihren Projekten geht es um Zensur und Überwachung, aber auch um Werkzeuge, mit denen unabhängige Kommunikation geschaffen werden kann. Dabei kollaborieren sie weltweit mit lokalen Communities, welche die Werkzeuge der Künstler nutzen und in unterschiedlichen Kontexten weiterentwickeln.

Die Arbeiten von Wachter + Jud wurden vielfach mit renommierten Preisen ausgezeichnet – zuletzt mit dem Prix Ars Electronica 2016 für ihre Arbeit „Can you hear me?“.

Di 11.12.18 von 18:30 bis 20:30 Uhr
Aula, HBK Braunschweig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × drei =